Rhein Asset Management unterwirft sich Transparenzprüfung

Die unabhängige Vermögensverwaltung Rhein Asset Management mit Sitz in Düsseldorf und Wasserbillig (Luxemburg) wurde vom unabhängigen Controlling- und Rankinginstitut firstfive als führende Gesellschaft gekürt.

In der unabhängigen Vermögensverwaltung ist Vertrauen das A und O. Und dieses Vertrauen erwerben Vermögensverwaltungsgesellschaften natürlich im direkten Kundenkontakt - aber auch durch Auszeichnungen neutraler Stellen. Bei den Awards für die besten Vermögensverwaltungen des Jahres des unabhängigen Controlling- und Rankinginstituts firstfive wurde die Düsseldorfer Vermögensverwaltung Rhein Asset Management als führende Gesellschaft gekürt. 

„Wir analysieren derzeit etwa 180 Portfolios nach anerkannten finanzmathematischen Standards“, erklärt firstfive-Vorstand Jürgen Lampe das Prozedere. Die Auszeichnungen werden Jahr für Jahr für unterschiedliche Laufzeiten und Risikoklassen vergeben. Ein Punktesystem erfasst Performance, Risiko und Sharpe Ratio. Das jeweils beste Ergebnis bildet den Maßstab für alle anderen.

In den vergangenen Jahren wurde Rhein Asset Management wiederholt als eine der Top-Vermögensverwaltungen Deutschlands ausgezeichnet – so auch erneut für 2017. Die Vermögensverwaltung lag in sämtlichen betrachteten Zeiträumen (zwölf, 24, 36 und 60 Monate) unter den fünf führenden Gesellschaften. „Das Ergebnis ist sehr eng, die führenden Plätze liegen alle sehr nah beieinander. Das zeigt, wie professionell die deutschen Vermögensverwalter agieren – und ist für uns ein gutes Zeichen dafür, dass wir mit unserer Ausrichtung in ganz verschiedenen Mandaten richtig liegen und im Rendite-Risiko-Management optimale Lösungen und Ergebnisse erbringen“, sagt Mark Bügers, Managing Director bei Rhein Asset Management.

„Unsere Vermögensverwaltungsstrategie beruht auf der behutsamen und individuellen Auswahl der richtigen Werte aus sämtlichen Assetklassen und dem dauerhaften, risikooptimierten Finanzportfolio-Management. Das führt zu überdurchschnittlichen Ergebnissen in der Portfolioverwaltung und einer nachhaltigen Entwicklung des uns anvertrauten Vermögens“, betont Mark Bügers' Kollege Dr. Martin Stötzel, ebenfalls Managing Partner.

Rhein Asset Management werde sich auch weiterhin den Portfolioanalysen von firstfive unterwerfen, betont Mark Bügers. „Wir schaffen damit Transparenz in der Vermögensverwaltung und stellen unsere Vermögensverwaltungsleistungen nach außen offen dar. Unsere Kunden und alle Interessierten erhalten so einen Einblick in unser Handwerk.“ 

Zurück